Logo der Universität Wien

AG Kulturwissenschaften / Cultural Studies

Diese interfakultäre Arbeitsgruppe ist 1998 entstanden. Sie besteht aus Lehrenden und Forschenden mehrerer Fachdisziplinen, die sich zusammengeschlossen haben, um kulturwissenschaftliche Forschung und Lehre an der Universität Wien zu institutionalisieren. 

Uns verbindet ein wissenschaftlicher Ansatz, der die herkömmlichen disziplinären Grenzziehungen hinter sich lässt und sich dem kulturellen Prozess (d. h. der Motivation, Orientierung und Reglementierung aller menschlichen Arbeits- und Lebensformen) sowie der Analyse kultureller Produkte zuwendet.

Die Arbeitsgruppe ist mit außeruniversitären Institutionen vernetzt und verfolgt das Ziel, die Kulturwissenschaften an der Universität Wien sowie am Universitätsstandort Wien zu stärken und auch einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln.

Neben dem jetzt angebotenen Erweiterungscurriculum und dem ausgelaufenen „Studienschwerpunkt Kulturwissenschaften / Cultural Studies“, der im Rahmen der Freien Wahlfächer der Diplomstudien belegt werden konnte, konzentrierten wir uns vor allem auf Graduiertenförderung.

Graduiertenkonferenzen und Publikationen

  • Narrationen im medialen Wandel (4.-6.4.2002)

    Herbert Hrachovec / Wolfgang Müller-Funk / Birgit Wagner (Hg.): Kleine Erzählungen und ihre Medien.  Wien: Turia + Kant 2004 (= kultur.wissenschaften bd. 8.1)

  • Wissenschaftskulturen - Experimentalkulturen - Gelehrtenkulturen (14.-16.11.2002)

    Markus Arnold / Gert Dressel (Hg.): Wissenschaftskulturen - Experimentalkulturen - Gelehrtenkulturen. Wien: Turia + Kant 2004 (= kultur.wissenschaften bd. 8.2)

  • Verkörperte Differenzen (24.-26.4.2003)

    Karl Brunner / Andrea Griesebner / Daniela Hammer-Tugendhat (Hg.): Verkörperte Differenzen. Wien: Turia + Kant 2004 (= kultur.wissenschaften bd. 8.3)
  • Postkoloniale Kulturkonflikte im europäischen Kontext (15.-17.4.2004)

    Wolfgang Müller-Funk / Birgit Wagner (Hg.): Eigene und andere Fremde. »Postkoloniale« Konflikte im europäischen Kontext. Wien: Turia + Kant 2005 (= kultur.wissenschaften bd. 8.4)
  • Kulturen der Liebe (4.-6. Mai 2006)

    Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Heft 18/2007/3: Liebe: Diskurse und Praktiken
  • Das Mögliche regieren (2.-4. Juli 2009)

    Roland Innerhofer / Katja Rothe / Karin Harrasser (Hg.): Das Mögliche regieren. Gouvernementalität in der Literatur- und Kulturanalyse. Bielefeld: Transcript 2011 (Edition Kulturwissenschaft)

  • Kulturanalyse im zentraleuropäischen Kontext (24 .-26. September 2009)

    Daniela Finzi / Ingo Lauggas / Wolfgang Müller-Funk / Frank Stern u.a. (Hg.): Kulturanalyse im zentraleuropäischen Kontext. Tübingen-Basel: Francke  2011 (Kultur – Herrschaft – Differenz)
Koordinationsstelle Kulturwissenschaften/
Cultural Studies
Institut für Romanistik
Zimmer: 3G-O2-05
1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 8 (Campus)

T: +43-1-4277-42604
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0